Datschi Opening

Von |2018-07-09T06:22:54+02:00Juli 6th, 2018|Kategorien: Startseite|Tags: , , , , , , , , , , , , , , |

Wir haben uns schon so darauf gefreut! Hausgemachter Zwetschgendatschi mit kaltem Hefeteig, eine echte Besonderheit. Kalter Hefeteig bedeutet dünner, feinporiger Boden, da durch die Kälte die Gärung verlangsamt wird. Das I-Tüpfelchen ist für viele noch der Sahneklacks oben drauf! Rezept für 1 Backblech: 20g Frischhefe in 1/3 Tasse Milch mit etwas Zucker auflösen und eine kurze Weile angären lassen. Dann 170 g Butter mit 2 Eiern und einer Prise Salz mit Rührgerät mit Knethaken durchkneten. Die Hefelösung und 200g (Dinkel)Mehl dazugeben und zu einer homogenen Teigmasse weiterverkneten. Diese Masse mit Teigschaber aus Rührschüssel lösen, zu einer Art Kugel formen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser für 20 min. legen (wandert evtl. wegen dem Gärauftrieb an die Wasseroberfläche). Herausnehmen, in die Rührschüssel zurückgeben, mit 85 g Zucker, weiteren 200 g Mehl und Abrieb einer Zitronenschale gut durchkneten. Teig auf Backblech ausziehen, mit geviertelten Zwetschgen belegen und zuletzt mit Zimtzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (Heißluft) bei 160 Grad ca. 30 min. backen, der Rand sollte dunkelbraun sein. Evtl. Temperatur reduzieren. Viel Spaß beim Genießen!